"Top Company Award 2020 Südtirol": Unternehmen mit höchster Mitarbeiterzufriedenheit ausgezeichnet

Andreas Inama
FacebookTwitterLinkedInWhatsAppEmail

Unifix, Kälte Klima Röhler, Oberrauch Zitt oder Jack Wolfskin – auf den ersten Blick haben all diese Unternehmen nur eine Gemeinsamkeit: Es klingelt in den Ohren, wenn man diese Namen hört. Immerhin sind sie alle profilierte Firmen, die die Südtiroler Unternehmenslandschaft seit vielen Jahren prägen. Doch nun haben alle noch eine weitere Gemeinsamkeit, die ihr Firmenprofil in jeder Hinsicht aufwertet. Sie gehören zu den besten Arbeitgebern der Region.

Bestimmt wird das jedes Jahr von der HR-Beratungsagentur Business Pool. Anhand einer internen Umfrage, die sich an die Mitarbeiter – oder „die wohl härteste und demokratischste Jury der Welt“ – der jeweiligen Unternehmen richtet, wird erhoben, in welchen Betrieben die höchste Mitarbeiterzufriedenheit herrscht. Und auch dieses Jahr gibt es wieder drei Sieger in drei verschiedenen Kategorien, die den „Top Company Award 2020“ ihr Eigen nennen dürfen.

Bekannte Namen und ein Dauerrenner

Weniger Kündigungen, bessere Bewerber: Das zeichnet begehrte Betriebe aus. Wer aber schafft die besten Bedingungen für seine Mitarbeiter und darf sich bester Arbeitgeber Südtirols nennen? Die Antwort auf diese Frage geben die Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen im APL-Verfahren. „Gemäß APL-Verfahren müssen sie anonym auf knapp 100 Fragen antworten, unterteilt in verschiedene Themenfelder wie Strategie, Organisation, Strategie, Management, Team, Image oder Gesundheit. Wer bei der Mitarbeiterzufriedenheit einen Wert von mindestens 67 Prozent erreicht, erhält das Qualitätssiegel ‘Certified Top Company’. Mit anderen Worten: Zwei Drittel der Mitarbeiter müssen sich im Unternehmen besonders wohlfühlen“, erklärt Günther Wurm, der gemeinsam mit Barbara Jäger die Geschicke von Business Pool leitet.

Doch nur drei Betriebe können sich den Award sichern. Jedes Unternehmen wird bei der Ermittlung der Gewinner einer von drei Kategorien zugeteilt: „Small Enterprises“ mit bis zu 30 Mitarbeitern; „Medium Enterprises“ mit 31 bis 75 Mitarbeitern; und „Large Enterprises“ mit über 75 Mitarbeitern. Die diesjährigen Sieger sind demnach das Küchenstudio Die Küche by Untermarzoner aus Eppan, die Kanzlei für Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Arbeitsrecht Graber & Partner aus Bruneck und das Baufachhandelsunternehmen Unifix aus Terlan. Gerade Graber & Partner sind bei der jährlichen Verleihung nicht mehr wegzudenken: Die Pusterer konnten sich den ersten Platz in ihrer Kategorie vier Mal bei den letzten sechs Ausgaben sichern. Nur 2016 musste man dem Rittner Unternehmen Lobis Böden den Vortritt lassen, 2017 war man nicht unter den ersten drei.

Stimmungsbarometer Corona

Obwohl die coronabedingten Umstände keine groß angelegte Feier zuließen, wollte man sich die Verleihung auch heuer anlässlich der neunten Ausgabe nicht nehmen lassen. Diese wurde statt bei einer Gala am 26. März im Kleinen direkt bei den Unternehmen durchgeführt.

Und gerade in Zeiten der Krise heben sich gut geführte und mitarbeiternahe Unternehmen hervor. Nur mit einem soliden Fundament und guter Kommunikation lässt sich ein solch komplexes Gefüge mit zahlreichen verschiedenen Persönlichkeiten, wie es Unternehmen nun mal sind, erfolgreich durch solch schwierige Zeiten navigieren. „Es war uns wichtig, die ‘Top Company Awards’ auch in dem aktuellen Krisenjahr zu veranstalten”, betont Jäger und führt weiter aus: “Wir sind davon überzeugt, dass eine aktive Personalpolitik sowie ein erfolgreiches Employer Branding bald wieder von großer Bedeutung für die Südtiroler Wirtschaft werden dürften.“

In der Tat wird den Ergebnissen im nächsten Jahr – der Jubiläumsausgabe – besondere Bedeutung beigemessen werden, befanden und befinden sich viele Betriebe doch mit dem Rücken zur Wand. Durch Covid-19 musste eine nicht unerhebliche Zahl an Betrieben vorübergehend oder ganz schließen, viele Mitarbeiter fanden sich in Kurzarbeit oder ohne Job wieder.

Die Sieger

  • Small Enterprises - 1. Platz: Die Küche by Untermarzoner (Eppan) (Credits: Business Pool)

Hier nochmal eine Auflistung der erste drei Plätze der jeweiligen Kategorie:

Small Enterprises

  • 1. Platz: Die Küche by Untermarzoner (Eppan)
  • 2. Platz: Latteria Nöm (Bozen)
  • 3. Platz: Tischlerplus (Blumau)

Medium Enterprises:

  • 1. Platz: Graber & Partner (Bruneck)
  • 2. Platz: Jack Wolfskin (Bozen, Meran, Brenner)
  • 3. Platz: Südtiroler Beratungsring (Lana)

Large Enterprises:

  • 1. Platz: Unifix (Terlan)
  • 2. Platz: Altersheim Stiftung Griesfeld (Neumarkt)
  • 3. Platz: Landesrettungsverein Weisses Kreuz (Bozen)

Ti potrebbe interessare